Ein wenig abseits vom direkten Terminal oder dem Frankfurter Flughafen ist Parken meist um einiges kostengünstiger. Einen Parkplatz am Frankfurter Flughafen zu finden ist ohnehin nicht einfach, noch schwieriger wird es aber für Personen, welche mit einer Behinderung leben müssen und deren Beweglichkeit eingeschränkt ist. Wer also mit Behinderung am Frankfurter Flughafen parken möchte, der steht vor einer großen Herausforderung, hat aber dennoch ein paar Möglichkeiten. Wir verstehen, dass die Parkplätze Frankfurter Flughafen wirklich rar sind. Allerdings ist jeder Flughafen gesetzlich dazu verpflichtet, einen Teil der Parkplätze am und um den Flughafen, für Menschen mit Behindertenausweis bereit zu stellen.

Lange Wege können als Rollstuhlfahrer nur sehr mühselig bewältigt werden und ohne Hilfe kann auch das Gepäck nicht mit genommen werden. Behindertengerecht zu parken und gleichzeitig auch noch kostengünstig weg zu kommen ist daher ein wenig kompliziert. Aber möglich! Wer nicht alleine verreist, der hat den Vorteil, dass er hierbei natürlich in sämtlichen schwierigen Situationen Hilfe bekommt. Wer aber alleine reist, der ist auf sich selbst gestellt.

Alternatives Parken Frankfurter Flughafen auch mit Behinderung

Sie müssen aber nicht auf die teuren und kostenpflichtigen Parkplätze direkt am Terminal umsteigen, nur weil eine Behinderung vorliegt. Die alternativen Parkplätze können auch von Menschen mit Behinderung genutzt werden, indem diese einfach den angebotenen Shuttleverkehr zum Flughafen nutzen. Dieser ist selbstverständlich auch für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit nutzbar und besitzt behindertengerechte Ein- oder Ausstiegshilfen. Der Preis für die Fahrt ist dabei in den Parkplatzgebühren bereits enthalten und es kostet kein zusätzliches Geld. Den Anspruch, den behindertengerechte Parkplätze allerdings haben, besitzen die alternativen Parkplätze am Flughafen Frankfurt leider nicht.

Behindertenausweis vorzeigen und besonderen Service genießen

Wer einen Behinderten- oder Schwerbehindertenausweis bei sich führt, der kann die Parkplätze am Frankfurter Flughafen direkt nutzen. Diese sind dabei barrierefrei und besitzen einen eigenen, direkten Zugang zum Terminal. Am besten ist es, wenn Sie sich bereits bei der Buchung mit der Thematik auseinander setzen und bereits dort angeben, dass eine Behinderung vorliegt. So können beispielsweise fluggeeignete Rollstühle bereit gestellt werden oder Hilfspersonal anwesend sein. Wichtig dabei ist nur, dass Sie auch einen entsprechenden Ausweis bei sich führen, damit die Mitarbeiter des Parkgeländes auch die Parkplätze für Behinderte am Frankfurter Flughafen freigeben dürfen.

Wo befinden sich die Parkplätze für behinderte Menschen?

Die Parkplätze für Menschen mit einem Behindertenausweis befinden sich meist im Erdgeschoss des Flughafens und auch in direkter Nähe zum Eingangsbereich. Haben Sie Ihren Parkplatz gefunden, so folgen Sie einfach dem ausgewiesenen Parkanleitsystem. Die Farbkennzeichnungen zeigen dabei an, ob es sich um einen kostengünstigen Parkplatz am Flughafen Frankfurt handelt oder um einen etwas teureren.