Flughafen Saarbrücken

Etwa 15 km vom Stadtzentrum der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken entfernt befindet sich der internationale Flughafen Saarbrücken, welcher mit dem Kürzel SCN im internationalen Flugverkehr bezeichnet wird.

Die Gründung des Flughafens geht bis ins Jahr 1928 zurück. In der Zeit des Zweiten Weltkriegs nutzte die Wehrmacht den Flugplatz für militärische Zwecke, danach fiel er zunächst in die Hände der französischen Armee, die in zum gleichen Zweck nutzte. Später wurde daraus wieder ein ziviler Flughafen, dessen Infrastruktur über die Jahrzehnte immer wieder ausgebaut und modernisiert werden konnte.

Heute verzeichnet der Flughafen Saarbrücken ein Passagieraufkommen von knapp 500.000 pro Jahr. Er wird insbesondere von günstigen Fluglinien genutzt, nicht nur von deutschen, sondern auch von solchen aus anderen Ländern. Der Flughafen besitzt eine Start- und Landebahn, die etwa 2.000 m lang ist und fertigt pro Tag etwa 50 Starts und Landungen ab.

Auch wenn der Flughafen Saarbrücken für den zivilen Luftverkehr bzw. für Passagierflüge in Deutschland eher eine untergeordnete Rolle spielt, wird er intensiv für den Frachtflugverkehr genutzt.

Die wichtigsten Daten zum Flughafen:

  • Gründung / Eröffnungsjahr: 1928
  • ATA-Code: SCN
  • ICAO-Code: EDDR
  • Klassifizierung: Internationaler Flughafen
  • Passagiere pro Jahr: ~ 400.000
  • Flugbewegungen pro Jahr: ~ 16.000
  • Fracht (Tonnen pro Jahr): k. a.
  • Bahn (m): 2500 x 45
  • Kapazität (in 1000): 700

Adresse des Betreibers: Flughafen Saarbrücken GmbH, Balthasar-Goldstein-Straße, 66131 Saarbrücken, Deutschland

Parken am Flughafen Saarbrücken

Das eigene Fahrzeug ganz einfach nach Ankunft am Terminal abholen lassen und für die Dauer des Aufenthaltes sicher geparkt wissen. Dazu ganz nach Wunsch auch noch Serviceaufträge erteilen, zum Beispiel für fällige Reparaturen, eine Vorführung beim TÜV oder auch für die Fahrzeugreinigung. Hört sich das nicht gut an? Findige Dienstleister wie etwa Parkfuchs24.de (Parken Flughafen Frankfurt) machen vor, wie bequemes und günstiges Parken am Flughafen Nähe heute aussehen kann. Der Fluggast kann also selbst wählen, ob er die vorhandenen Parkflächen am Flughafen nutzt oder sein Fahrzeug in die Hände des Dienstleisters gibt.