Flughafen Heringsdorf

Der Flughafen Heringsdorf befindet sich auf der bekannten Ostseeinsel Usedom und wurde im Jahr 1919 als Landflugplatz Swinemünde gegründet. Heute gehört der Regionalflughafen zu den Gemeinden Garz und Zirchow. Im Zuge der räumlichen Ausdehnung des Ostseebades Heringsdorf auf Usedom wurde er 1962 zum Flughafen Heringsdorf umbenannt.

Heute starten von diesem Flughafen aus insbesondere innerdeutschen Flüge in viele große Städte wie beispielsweise Frankfurt am Main, Köln, München, Stuttgart und Bremen. Aber auch andere europäische Länder wie etwa die Schweiz werden von hier aus angeflogen. Komplettiert wird das Angebot am Flughafen Heringsdorf durch Charterflüge für Urlauber sowie Rundflüge über die Insel mit kleineren Flugzeugen und/oder Helikoptern.

Mit einer Gesamtzahl der Fluggäste von ca. 40.000 – 50.000 pro Jahr gehört der Flughafen Heringsdorf zu den kleineren in Deutschland, dennoch werden immer wieder Modernisierungs- und Ausbauarbeiten in regelmäßigen Abständen vorgenommen.

Die wichtigsten Details zum Flughafen

  • Gründung / Eröffnungsjahr: 1925
  • ATA-Code: HDF
  • ICAO-Code: EDAH
  • Klassifizierung: Regionaler Flughafen
  • Passagiere pro Jahr: ~ 33.000
  • Flugbewegungen pro Jahr: ~ 5.150
  • Fracht (Tonnen pro Jahr): 0 t
  • Bahn (m): 2300 x 35
  • Kapazität (in 1000): nicht angegeben
  • Adresse des Betreibers: Flughafen Heringsdorf GmbH, Am Flughafen 1, D-17419 Zirchow

Parken am Flughafen Heringsdorf

Auch wenn der Flughafen Heringsdorf recht gering frequentiert ist – jeder Fluggast möchte sein Fahrzeug sicher und möglichst günstig parken. Damit dies gewährleistet wird, stehen neben den regulären Parkplätzen direkt am Flughafen auch spezialisierte Dienstleister wie Parkfuchs24.de (Parken Flughafen Frankfurt) zur Verfügung, die die Fahrzeuge der Kunden etwas außerhalb auf eigenen, überwachten Parkplätzen gegen eine geringe Gebührt abstellen. Ganz nach Wunsch kann der Reisende sein Fahrzeug direkt zum Parkplatz des Anbieters bringen und danach ein kostenloses Shuttle zum Flughafen nutzen, oder er übergibt den Wagen direkt am Terminal einem Mitarbeiter, der sich um alles Weitere kümmert. Wie Sie sehen, sind die Möglichkeiten und Dienstleistungen diesbezüglich extrem vielseitig.