Flughafen Erfurt

Besonders verkehrsgünstig gelegen ist der Flughafen Erfurt, er befindet sich nur ca. 6 km vom Stadtzentrum der Landeshauptstadt Thüringens entfernt. Korrekt ausgeschrieben lautet die Bezeichnung „Flughafen Erfurt-Weimar“, das internationale Kürzel dafür ist ERF.

Der Flughafen Erfurt wurde im Jahr 1935 eröffnet und im Verlauf des Zweiten Weltkriegs teilweise zerstört. Nach der Besetzung durch die Sowjetunion diente er nach Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1955 als Militärflughafen, seither wird er wieder für den zivilen Flugverkehr genutzt.

Jedes Jahr verzeichnet der Flughafen Erfurt rund 300.000 Fluggäste. Von hier aus starten sowohl Linienflüge in viele verschiedene Städte Deutschlands als auch Charterflüge zu unterschiedlichen Urlaubszielen.

Der Flughafen Erfurt-Weimar befindet sich weitgehend in staatlicher Hand, der Betreiber – das Land Thüringen – besitzt 95 % davon, der Rest liegt im Streubesitz.

Die wichtigsten Details zum Flughafen

  • Gründung / Eröffnungsjahr: 1935
  • ATA-Code: ERF
  • ICAO-Code: EDDE
  • Klassifizierung: Internationaler Flughafen
  • Passagiere pro Jahr: ~ 214.000
  • Flugbewegungen pro Jahr: ~ 9100
  • Fracht (Tonnen pro Jahr): ~ 2600 t
  • Bahn (m): 2600 x 50
  • Kapazität (in 1000): 800
  • Adresse des Betreibers: Flughafen Erfurt GmbH, Binderslebener Landstraße 100, D-99092 Erfurt

Parken am Flughafen Erfurt-Weimar

Zum Thema bequemes Parken am Flughafen Erfurt-Weimar werfen wir einen Blick auf die Parksituation am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main: Hier macht Parkfuchs24.de – Parken Flughafen Frankfurt vor, wie bequemes Parken am Flughafen funktioniert. Der Dienstleister stellt ein großzügiges und überwachtes Parkgelände außerhalb des Flughafens zur Verfügung, auf dem der Fluggast sein Fahrzeug preisgünstig abstellen kann. Nach Wunsch wird er mit einem Shuttleservice zum Flughafen gefahren, oder Parkfuchs24.de – Parken Flughafen Frankfurt übernimmt das Fahrzeug direkt am Terminal. Wahlweise lassen sich verschiedene Dienstleistungen während der Parkzeit wie etwa ein Auftragsservice, Reparaturen und Fahrzeugpflege etc. hinzubuchen.