Flughafen Stralsund

Der Flughafen Stralsund, auch als „Ostseeflughafen Stralsund-Barth“ bezeichnet, ist ein Regionalflughafen in Mecklenburg-Vorpommern, der sich im Gemeindegebiet der Ortschaft Barth befindet.

Wie viele andere Flughäfen auch, wurde der Flughafen Stralsund zunächst als militärische Einrichtung erbaut und genutzt. Seine Geschichte geht bis ins Jahr 1935 zurück. Er diente als Einsatzhorst der Luftwaffe und verfügte zunächst nur über eine unbefestigte Start- und Landebahn. Diese wurde erst in den 1940er-Jahren asphaltiert. Während des Zweiten Weltkriegs nutzte der bekannte Flugzeughersteller Heinkel den Flugplatz Stralsund für seine Zwecke, nachdem das Werk in Rostock durch Bombenangriffe stark beschädigt wurde. Zum Ende des Krieges wurde der Flugplatz schließlich von der russischen Armee besetzt und fortan als Heimat für mehrere Jagdfliegereinheiten genutzt.

Nachdem das Gelände ab Anfang der 50er-Jahren zusehends verfiel, nutzte man es nach dem Ausbessern der Start und Landebahn ab 1957 als Zivilflughafen, zunächst durch die Lufthansa, später durch mehrere Fluggesellschaften der neuen DDR. Nach der Wiedervereinigung erhielt der Flughafen eine offizielle Zulassung der Bundesrepublik Deutschland und wurde in den Jahren 2010 bis 2012 aufwendig saniert und umgebaut.

Die wichtigsten Daten zum Flughafen:

  • Gründung / Eröffnungsjahr: 1936
  • ATA-Code: BBH
  • ICAO-Code: EDBH
  • Klassifizierung: Regionaler Flughafen
  • Passagiere pro Jahr: ~ 12.000
  • Flugbewegungen pro Jahr: ~ 4.000
  • Fracht (Tonnen pro Jahr): k. a.
  • Bahn (m): 900 x 40
  • Kapazität (in 1000): k. a.

Adresse des Betreibers: Ostseeflughafen Stralsund-Barth, Flughafenallee 1, 18356 Barth, Deutschland

Parken am Flughafen Stralsund

Mittlerweile gibt es spezialisierte Dienstleister, die das Abstellen des eigenen Fahrzeugs auch außerhalb Flughafengeländes ermöglichen. Hierzu stehen großzügige Parkflächen zur Verfügung, die rund um die Uhr überwacht und abgeschlossen sind. Am Beispiel Flughafen Frankfurt am Main erkennt man sehr schön, wie das Modell funktioniert: Parkfuchs24.de Parken Flughafen Frankfurt übernimmt das Fahrzeug entweder direkt am Flughafenterminal oder am Parkgelände und stellt dieses sicher für die Dauer der Abwesenheit ab. Der Kunde wird per Shuttleservice zum Flughafengelände gebracht und nach Rückkehr auch dort wieder abgeholt. Ganz nach Wunsch stehen weitere Dienstleistungen zur Auswahl, unter anderem Reparaturen, Wartungsarbeiten und Fahrzeugpflege. Das Ganze gibt es zu erstaunlich günstigen Preisen – hier fängt der Urlaub bereits bei der Auswahl des Parkplatzes an!