Flughafen Sylt

Der Flughafen Sylt wird auch als Flughafen Westerland bezeichnet und befindet sich auf der deutschen Nordseeinsel Sylt. Er ist somit der nördlich gelegenste Flughafen auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Die Geschichte des Flughafen Sylt geht zurück bis in den Ersten Weltkrieg. Zunächst plante man ihn als militärische Basis, er konnte jedoch in der Kriegszeit nicht mehr realisiert werden. Stattdessen erbaute man das Flughafengelände direkt nach Ende des Krieges und hatte von Beginn an die zivile Nutzung im Auge.

Trotz seiner geringen Größe ist der Flughafen Sylt nach dem Flughafen Lübeck-Blankensee der meistfrequentierte Flughafen des Bundeslandes Schleswig-Holstein. In einigen Jahren in der Vergangenheit hat der Flughafen seine Kapazitätsgrenze bereits überschritten. Die große Auslastung liegt sicherlich insbesondere in dem Umstand begründet, dass Sylt einer sehr beliebte Ferieninsel ist. Vom Flughafen Sylt aus werden viele wichtige Flughäfen in Skandinavien, Südeuropa und Mitteleuropa angeflogen, z. B. Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, Palma de Mallorca, Malaga, Manchester und London.

Die wichtigsten Daten zum Flughafen:

  • Gründung / Eröffnungsjahr: 1918
  • ATA-Code: GWT
  • ICAO-Code: EDXW
  • Klassifizierung: Regionaler Flughafen
  • Passagiere pro Jahr: ~ 218.000
  • Flugbewegungen pro Jahr: k. a.
  • Fracht (Tonnen pro Jahr): k. a.
  • Bahn (m): 1700 x 45
  • Kapazität (in 1000): 300

Adresse des Betreibers: Flughafen Sylt GmbH, Flughafenstraße 1, 25980 Sylt/OT Tinnum, Deutschland

Parken am Flughafen Sylt

Die verfügbaren Freiflächen zum Parken sind aufgrund der räumlichen Verhältnisse auf der Insel Sylt naturgemäß recht beschränkt. Trotzdem bietet der Flughafen Sylt für seine Fluggäste entsprechende Parkmöglichkeiten. Wer hier nicht das passende Parkmodell findet oder alternative Lösungen sucht, findet diese bei spezialisierten Dienstleistern wie etwa Parkfuchs24.de. Das Serviceunternehmen macht es am Flughafen Frankfurt am Main erfolgreich vor: Es verfügt über eigene Parkflächen außerhalb des Flughafengeländes und stellt die Kundenfahrzeuge dort ab. Der Kunde kann seinen Wagen entweder direkt zum Parkplatz bringen oder am Abfluggebäude übernehmen lassen. Die Vorteile des sogenannten Valet Parkings liegen auf der Hand: Das lange Suchen von Parkplätzen am Flughafen gehört damit der Vergangenheit an, trotzdem wird der Wagen für die Dauer der Abwesenheit sicher und geschützt verwahrt. Zudem bieten Parkdienstleister oft zusätzliche Dienstleistungen an, mit denen der Kunde wertvolle Zeit einspart. Hierzu zählen beispielsweise das Auftanken sowie Fahrzeugpflege und Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten.