Flughafen Siegerland

Flughafen Siegerland

Etwas südwestlich der Stadt Siegen, genau an der Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz befindet sich der Flughafen Siegerland. Mit einer Lage von rund 600 m über Normalnull gilt er als einer der höchstgelegenen Verkehrsflughäfen in Deutschland.

Der Flughafen Siegerland wurde im Jahr 1967 eröffnet und war – anders als viele andere Flughäfen – von Anfang an als Zivilflughafen geplant. Allerdings eignet sich der Flughafen nur sehr eingeschränkt für Langstreckenflüge, da die Startbahn mit ca. 1.600 m zumindest unter bestimmten Bedingungen zu kurz ist. Daher wird der Flughafen Siegerland – auch „Siegerlandflughafen“ genannt – insbesondere für Kurz- und Mittelstreckenflüge innerhalb Deutschlands und Europas genutzt.

Der ADAC besitzt am Flughafen Siegerland ein eigenes Gelände für Trainingsflüge. Zudem ist hier eine Flugschule beheimatet, die Hubschrauberpiloten und Privatpiloten ausbildet. Auch zahlreiche Vereine sitzen am Flughafen Siegerland, zum Beispiel Motorflug- und Segelflugvereine sowie Vereine für historische Luftfahrt.

Die wichtigsten Daten zum Flughafen:

  • Gründung / Eröffnungsjahr: 1967
  • ATA-Code: SGE
  • ICAO-Code: EDGS
  • Klassifizierung: Regionaler Flughafen
  • Passagiere pro Jahr: ~ 32.000
  • Flugbewegungen pro Jahr: ~ 36.000
  • Fracht (Tonnen pro Jahr): k. a.
  • Bahn (m): 600 x 30
  • Kapazität (in 1000): k. a.

Adresse des Betreibers: Siegerlandflughafen, Flughafenstraße 8, 57299 Burbach, Deutschland

Parken am Flughafen Siegerland

Wer zu seinem Flug nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern mit dem eigenen Fahrzeug anreist, benötigt in der Regel für die gesamte Dauer der Abwesenheit einen Parkplatz. Hierfür stehen auf dem Flughafengelände eigene Abstellplätze in Parkhäusern und auf Parkflächen zur Verfügung. Zudem besteht inzwischen an vielen Flughäfen die Möglichkeit, die Angebote externer Parkdienstleister zu nutzen. Verbreitet sind zwei verschiedene Parkmodelle: Der Kunde kann sein Fahrzeug zum Parkplatz bringen und sich von dort mit einem Shuttle-Service zum Flughafengebäude fahren lassen, alternativ kann er sich direkt am Terminal abholen lassen. In diesem Fall übernimmt ein Mitarbeiter des Parkservice das Fahrzeug und bringt es anschließend zum Parkgelände. Nach Rückkehr wird der Wagen wiederum zum Flughafen gebracht und steht dem Kunden dort direkt am Terminal zur Verfügung.